User Tools

Site Tools


de:sanitizing_slackware

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
de:sanitizing_slackware [2016/08/02 08:10]
samtux version upgrade
de:sanitizing_slackware [2016/11/16 15:10] (current)
samtux Changed links to https
Line 1: Line 1:
 ====== Slackware bereinigen ====== ====== Slackware bereinigen ======
  
-Die Schritte, eine bestehende Slackware-Installation zu bereinigen, sind ziemlich einfach, falls es nicht nötig ist, den unfreien Kernel zu ersetzen. Obwohl es bedeutend einfacher ist einen Kernel in Slackware zu bauen als in vielen anderen GNU/​Linux-Distributionen,​ ist es nichts für Anfänger. Wer nicht lernen will einen Kernel zu bauen, darf die [[Free Repository|freie Paketquelle]] nutzen, um das Paket des binären Kernels zu holen. Als Mittelweg kann unser [[http://​freeslack.net/​fxp/​freeslack64-14.2/​source/​fxp/​build/​linux-libre/​|kernel build script]] verwendet werden, um aus den Quellen von [[http://​www.fsfla.org/​ikiwiki/​selibre/​linux-libre/​|Linux-libre]] eigene Pakete zu erstellen.+Die Schritte, eine bestehende Slackware-Installation zu bereinigen, sind ziemlich einfach, falls es nicht nötig ist, den unfreien Kernel zu ersetzen. Obwohl es bedeutend einfacher ist einen Kernel in Slackware zu bauen als in vielen anderen GNU/​Linux-Distributionen,​ ist es nichts für Anfänger. Wer nicht lernen will einen Kernel zu bauen, darf die [[Free Repository|freie Paketquelle]] nutzen, um das Paket des binären Kernels zu holen. Als Mittelweg kann unser [[https://​freeslack.net/​fxp/​freeslack64-14.2/​source/​fxp/​build/​linux-libre/​|kernel build script]] verwendet werden, um aus den Quellen von [[https://​www.fsfla.org/​ikiwiki/​selibre/​linux-libre/​|Linux-libre]] eigene Pakete zu erstellen.
  
 Mit dieser Grundlage kann man mit folgenden Schritten Slackware komplett manuell bereinigen: Mit dieser Grundlage kann man mit folgenden Schritten Slackware komplett manuell bereinigen:
Line 8: Line 8:
   - Unabhängig von dessen Status, sollte das Paket ''​kernel-headers''​ genutzt werden, als sei es frei. Es ist tatsächlich frei, und es zu ersetzen ist eine Qual.   - Unabhängig von dessen Status, sollte das Paket ''​kernel-headers''​ genutzt werden, als sei es frei. Es ist tatsächlich frei, und es zu ersetzen ist eine Qual.
   - Blacklisten der Freiheit verletzenden Slackware pakete in der ''/​etc/​slackpkg/​blacklist''​. Es ist zu beachten, dass die Paketnamen in je einer Zeile stehen und keine Leerzeichen erlaubt sind.   - Blacklisten der Freiheit verletzenden Slackware pakete in der ''/​etc/​slackpkg/​blacklist''​. Es ist zu beachten, dass die Paketnamen in je einer Zeile stehen und keine Leerzeichen erlaubt sind.
-  - Erstellen und installieren eines freien Kernels, zusammen mit Modulen (z.B. [[http://​www.fsfla.org/​ikiwiki/​selibre/​linux-libre/​|Linux-libre]]). Die offizielle Dokumentation enthält eine [[http://​docs.slackware.com/​start?​id=howtos%3Aslackware_admin%3Akernelbuilding|Beschreibung dieses Prozesses]]. Für den Fall, dass der neue Kernel nicht richtig läuft, sollte der originale Kernel noch nicht deinstalliert werden.+  - Erstellen und installieren eines freien Kernels, zusammen mit Modulen (z.B. [[https://​www.fsfla.org/​ikiwiki/​selibre/​linux-libre/​|Linux-libre]]). Die offizielle Dokumentation enthält eine [[https://​docs.slackware.com/​start?​id=howtos%3Aslackware_admin%3Akernelbuilding|Beschreibung dieses Prozesses]]. Für den Fall, dass der neue Kernel nicht richtig läuft, sollte der originale Kernel noch nicht deinstalliert werden.
   - Den neuen Kernel booten und die unfreien Slackware-Pakete mit ''​removepkg''​ entfernen.   - Den neuen Kernel booten und die unfreien Slackware-Pakete mit ''​removepkg''​ entfernen.
  
de/sanitizing_slackware.txt · Last modified: 2016/11/16 15:10 by samtux